Aktivität_01. April_1. und 2. Stufe

Auf der Reise durch die Schweiz begegnet Globi den «Ureinwohnern» der Alpen, nämlich Heidi und der Geissenpeter. Passend zu diesem Thema hat das Leiterteam der PTA Biel eine Spielolympiade mit verschiedenen Disziplinen auf dem Sportplatz vom Schulhaus Beuden vorbereitet. Die Pfädis teilten sich in zwei Gruppen auf, Team Globi und Team Geissenpeter. Die Erste Disziplin der Olympiade war Schubkarrenrennen. Bei Heidi auf der Alp gibt es immer viel Tiermist zum Entsorgen. Es braucht viel Kraft diese vollen Schubkarren zu transportieren, daher ist auch ein entsprechendes Training nötig. Ein Pfädi stützte sich mit den Händen am Boden ab, die zweite Person hob die Füsse hoch. So setzte sich die Schubkarre in Bewegung. Das schnellere Team gewinnt. Hopp Hopp Hopp! Das machte richtig viel Spass! 

Als nächste Disziplin mussten die Pfädis ihre Gummistiefel so weit wie möglich werfen, denn Wenn Alpöhi und Heidi auf der Alp arbeiten, dann tragen sie Gummistiefel. Am Rande des Spielfeldes wurden Zonen mit Punkten markiert. Die Punkte des gesamten Teams wurden zusammengezählt, das Team mit den meisten Punkten gewann bei diesem Spiel.  

Zum Schluss nochmal etwas Ganz-Körper-Bewegung bei der Heidi/ Globi – Puzzle Stafette. Auf der gegenüberliegenden Seite zur Startlinie sind wurden zwei Puzzle mit passenden Bildern zum Thema verdeckt ausgelegt. Jedes Pfädi musste der Reihe nach die Hindernisse der Stafette überwinden, ein Puzzleteil holen, die Hindernisse durchqueren und ganz schnell zurück zu seinem Team bringen. Wer das Puzzle zuerst zusammengesetzt hat, hat gewonnen.  

Die Aktivität war voller Bewegung und für jedes Pfädi gab es eine Disziplin, bei der es mit seinen individuellen Stärken punkten konnte. Die Aktivität fand draussen bei frischer Luft statt und wir alle amüsierten uns sehr.